Forum

Thema: "Statussymbol Uhr"


Jörg K.
17.10.2020 20:53
reg. Mitglied
Ne Rolex finde ich persönlich XXL kitschig. Aber die, die sich mit dieser Marke schmücken, bewegen sich eh in Kreisen, wo sowas voll hipp ist. Man kann es aber drehen wie man will. Die guten vollmechanischen Uhren kommen meistens aus der Schweiz und kosten schon eine Kleinigkeit. Beeindrucken kann man damit allerdings keine Frauen, sondern Leute mit Geschmack für Funktionalität, egal ob nun m oder w.

Doctor W.
18.10.2020 08:49
reg. Mitglied
Also die Stahlmodelle von Rolex, insbesondere die GMT II, die Sub oder die Dweller sind nun wirklich alles andere als kitschig. Die Sub z.B. ist der Klassiker der Taucheruhren schlechthin und die Blaupause für unendliche viele Clones und Lookalikes. Natürlich kosten die auch etwas, schließlich haben sie eigene Manufakturkaliber und eine hohe Fertigungstiefe. Und qualitativ sind sie ohnehin auf einem sehr sehr hohen Niveau.

Wer es nicht ganz so hochpreisig mag, kann gut und gerne bei Omega zuschlagen. Die Seamaster 300m oder die Moonwatch sind definitv empfehlenwert und ebenso wenig wie Rolex kitschig.

Ben Hur
18.10.2020 18:30
reg. Mitglied
das heisst also das frauen keinen geschmack haben?

Schehera Zade
19.10.2020 14:30
reg. Mitglied
Ich dachte, man braucht ne Uhr um zu wissen wie spät es ist. Dass es aber Menschen gibt, die es offenbar nötig haben, andere mit ihrer Uhr zu beeindrucken, ist schon traurig (genauso traurig wie es dann anscheinend Leute gibt, die sich von einer Uhr beeindrucken lassen)...

Jörg K.
20.10.2020 11:49
reg. Mitglied
@Schehera
Immerhin kann man auch von einer überteuerten Uhr tatsächlich die Uhrzet ablesen. Bei den ganzen (überteuerten) Schmuck aus seltenen Metall und Mineralien, mit dem sich Frauen gerne vollhängen, hab ich aber so meine Zweifel über den praktischen Zweck. Meine Vermutung geht da aber so in die Richtung "Leute beeindrucken". Das selbe bei den ganzen Handtaschen, designed bis zur Unendlichkeit, die gerne mal 3 Schleifen kosten. Zum einkaufen langt doch auch die Alditütte. Gerne auch in Stoff aus der nachhaltigen Produktion. Und dann sind ja noch die vielen überteuerten Automobile. Scheint die (meisten) Frauen anzuziehen wie das schwarze Loch in der Milchstraße.

Schehera Zade
20.10.2020 13:07
reg. Mitglied
Du scheinst ja alle Frauen zu kennen, wenn du so genau weißt, was die meisten Frauen anzieht....

Ben Hur
20.10.2020 14:26
reg. Mitglied
also ich sitze lieber mit ner frau, die in ihrer handtasche ne menge schmuck mit sich führt um ihn je nach laune zu wechseln, in einem überteuerten auto und schau ab und an auf meine rolex um mich zu freuen, wieviel zeit ich noch mit ihr geniessen kann als mich mit aldi^tütten^ und leuchtjacken tragenden schmucklosen menschen zu umgeben

Emilio Muñoz
21.10.2020 21:05
reg. Mitglied
Vielleicht ein Anziehungs / Uhren / Zeitparadoxon...?
Davon werden Frauen also magisch angezogen und ich dachte immer, die ziehen sich lieber selbst an und nur beim ausziehen darf man(n) ab und an mal helfen.

Vorschlag:
Vielleicht läßt sich diese Anziehungskraft auch berechnen?
Firma x Preis + Verfügbarkeit = "Oh ist ja toll" - feldstärke

Norma Jean Mortenson Baker
28.10.2020 18:25
reg. Mitglied
@ Shehera Zade
Diese Gattung der Menschen - nannte man deshalb früher auch - Uhrmenschen... glaube ich. Sie sind immer sehr pünktlich gewesen, gingen dann aber mit der Zeit ihren Frauen(Partnern) auf den Zeiger.
Bitte melde dich an, um Beiträge hinzuzufügen.